Meeting vereinbaren und
SEQUELLO erleben.

Wir freuen uns über dein Interesse an SEQUELLO. Um unsere Lösung erleben zu können, klicke bitte auf weiter, um ein Meeting zu vereinbaren. Wir freuen uns darauf.

FEATURES 

Für Baufirmen
und Lieferanten

 

Rechnungsformate

Rechnungsformate

Wir unterstützen sowohl xRechnung als auch ebInterface. Zudem können wir XML Formate als E-Mail empfangen und sind so kompatibel mit den allermeisten, gängigen Faktura-Tools. 

In allen Fällen kann SEQUELLO die Informationen sinnvoll anreichern und direkt an ein Zielsystem übergeben. Damit werden die Rechnungsinformationen automatisch dort verarbeitbar, wo sie gebraucht werden. 

API-first

API-first

SEQUELLO verfolgt einen API-First-Ansatz, um die Konnektivität der Plattform zu maximieren und um die Flexibilität für die Anbindung neuer Unternehmen und Softwareanbieter sicherzustellen. Wir sind davon überzeugt, dass die Digitalisierung nur funktioniert, wenn der Datenfluss mit der bestehenden Softwarelandschaft gelingt und Datensilos aufgelöst werden.

Web-App für alle Devices

Web-App für alle Devices

SEQUELLO ist als Web-App konzipiert und funktioniert mit allen gängigen Internetbrowsern auf Desktop und mobilen Geräten. Die Installation einer separaten Anwendung oder Anschaffung von zusätzlicher Hardware ist daher nicht nötig. Die Benutzer können mit ihren gewohnten Geräten und Anmeldedaten jederzeit auf die zentralen Informationen zugreifen.

 

 

ERP-Anbindung

ERP-Anbindung

Leg direkt los, mit vielen Standard-Integrationen. Wir bieten ein Schnittstellenbündel, welches von diversen Systemen angebunden werden kann. Auf diese Weise wird eine kontinuierliche Datenverbindung zwischen deinem ERP-System und SEQUELLO hergestellt. Das spart Zeit und macht Informationen genau dort verfügbar, wo du sie brauchst.

DIN-SPEC und Ö-NORM ready

DIN-SPEC und Ö-NORM ready

Ob Ö-Norm oder DIN-Spec: SEQUELLO bietet alle Datenfelder, um die Informationen normengerecht zu verarbeiten. Somit sind alle Informationen zentral an einem Ort gesichert und können zu Dokumentationszwecken weiterverwendet werden.

Single-Source-of-Truth

Single-Source-of-Truth (SSOT)

Single Source of Truth – oder auch die einzige Quelle der Wahrheit. Bei SEQUELLO bedeutet das, dass allen an einem Projekt beteiligten Stakeholdern dieselbe Datenquelle zur Verfügung steht. Damit herrscht Informationsgleichstand für Lieferanten und Bauunternehmen – live und stets aktuell, mit Nachvollziehbarkeit zu den Änderungen.

Multi-Tenant-Architektur

Multi-Tenant-Architektur

Jeder Plattformteilnehmer bekommt auf der SAP Business Technology Platform einen dezidierten Tenant zugewiesen. Dort werden seine Daten gespeichert, wie etwa Bestellungen, Lieferscheine oder Rechnungen. Diese Architektur stellt sicher, dass nur der jeweilige Teilnehmer auf die Daten in seinem Tenant zugreifen kann. Weder Dritte, noch SEQUELLO selbst, kann in diesen Tenant Einsicht nehmen.

Das Konzept ist mit einem Mietshaus vergleichbar. Nur wenn man den Schlüssel für das Haus oder eine entsprechende Wohnung hat, kann man eintreten und den Inhalt nutzen.

Single-Sign-On (SSO)

Single-Sign-On (SSO)

SEQUELLO unterstützt Single-Sign-On (z.B.: Active Directory) und ermöglicht somit Administratoren die zentrale Verwaltung der Zugangsberechtigung. (Auch als User Sync / SCIM) Die Benutzerfreundlichkeit steigt in Konsequenz, da die  Nutzer mit ihren globalen Anmeldedaten (i.d.R. Firmen-E-Mailadresse und Passwort) auch SEQUELLO verwenden können. 

Sammelbaustelle

Sammelbaustelle

SEQUELLO bietet die Möglichkeit, Kein- und Kleinstbauvorhaben zu Sammelbaustellen zu bündeln. Dies ermöglicht eine effizientere Verwaltung auf der Plattform, indem nicht für jedes Kleinprojekt eigene Baustellen angelegt werden müssen. Bei einer Sammelbaustelle wird jeder Entladepunkt als eigenständiges Projekt behandelt, für das jeweils individuelle interne Projektbezeichnungen und Projektnummern hinterlegt werden können.

Rechnungsprüfung

Rechnungsprüfung

Das Invoice Control Panel (ICP) ist das SEQUELLO Add-on für die Rechnungsprüfung und -freigabe. Die Rechnungen werden zentral in der Field App bereitgestellt und automatisch den Bestellungen und Lieferscheinen zugeordnet. Dieser Abgleich entlang der gesamten Belegkette vereinfacht die Rechnungsprüfung und erfordert nur ein paar Klicks. Darüber hinaus erleichtern übersichtliche Auswertungen und visuell hervorgehobene Abweichungen den Prozess erheblich. Zudem bietet das ICP vielfältige Auswertungsmöglichkeiten, um wertvolle Informationen schnell und einfach zu erhalten.

Lieferstatus

Lieferstatus

In der Bestellübersicht der SEQUELLO Field App wird anhand eines Diagramms der Fortschritt der Lieferungen angezeigt. Mit jeder Teillieferung füllt sich die kreisförmige Statusanzeige stetig, bis sie mit der Verarbeitung der letzten Lieferung vollständig gefüllt ist und als abgeschlossen markiert wird.

Um den Status einzelner Lieferungen zu verfolgen, übermittelt SEQUELLO die Zeitstempel des Disposystem vom Lieferanten in die Field App. In Abhängigkeit vom bestellten Material und dem verwendeten System werden folgende Updates angezeigt.

  • Produktion gestartet
  • Beladung gestartet
  • Ankunft Baustelle
  • Entladung gestartet
  • Wartezeiten auf der Baustelle
  • Entladung beendet
  • Abfahrt Baustelle

Diese Informationen helfen dem Polier bei der Planung der Tätigkeiten auf der Baustelle und ermöglichen den effizienten Einsatz der Mannschaft und Geräte.

CO2-Dokumentation 

CO₂-Dokumentation 

SEQUELLO erfasst die dezidierten Mengen und Sorten der verbauten Materialien. Für die Berechnung der CO₂-Belastung können Bauunternehmen aus drei Möglichkeiten wählen, welche Belastungswerte herangezogen werden.

  1. Sofern der Lieferant mit den Lieferdaten einen CO₂-Wert übermittelt, kann ihn das Bauunternehmen für die Dokumentation verwenden.
  2. Alternativ haben Abnehmer die Möglichkeit, selbstständig Belastungswerte in ihrem Materialstamm zu pflegen.
  3. Unsere Datenbank hält zudem die EPD-Werte nach ISO 14025 und EN 15804 bereit. Falls eine der beiden anderen Optionen als Basis für die Berechnung gewählt wurde, fungieren diese Werte Fallback, damit ein vollständiges, automatisiertes Reporting möglich ist.
Frischbetonprüfung

Frischbetonprüfung

SEQUELLO übernimmt für dich bei der digitalen Frischbetonprüfung das händische Ausfüllen von rund 80% der Information, damit du dich auf das Wesentliche konzentrieren kannst. Auch das ständige Abheften und eventuelles Suchen nach Prüfungen ist Geschichte mit einer zentralen Prüfdatenbank. Durch das automatische Übertragen von Lieferscheininformationen werden Fehlerquellen minimiert und da auch die nötigen Berechnungen automatisch erfolgen, kannst du deinen Taschenrechner beruhigt Zuhause lassen. Alles was du für die Frischbetonprüfung brauchst, ist SEQUELLO. 

Rahmenvertrag

Rahmenvertrag

Am Beginn eines neuen Projektes steht oft eine projektspezifische Vereinbarung zwischen Baufirma und Zulieferer. Sie definiert, welche Materialien zu welchem Preis geliefert werden. Oder man greift auf einen projektunabhängigen Rahmenvertrag des Unternehmens oder der Firmengruppe zurück. So werden Bestellprozesse vereinfacht und die automatische Rechnungsprüfung ermöglicht.

SEQUELLO ermittelt automatisch den relevanten Rahmenvertrag für den jeweiligen Bestellvorgang und ordnet Lieferscheine sowie Rechnungen automatisch zu. Die Verwendung eines Rahmenvertrags ist also die Basis für viele weitere digitale Geschäftsprozesse.

 

Bauteilverzeichnis

Bauteilverzeichnis

Das Bauteilverzeichnis oder auch Betonsortenverzeichnis (BSV) ist nicht nur elementarer Bestandteil der Qualitätsmanagementprozesse für den Beton, sondern ist auch ein optimales Mittel zur Optimierung der Materialien für ein Bauvorhaben. In einem Bauteilverzeichnis werden die Eigenschaften exakt definiert, die im Zuge eines Bauvorhabens (BVH) für bestimmte Bauteile verwendet werden sollen. Das hat eine Reihe von Vorteilen:

  • Bau-/Projektleiter können darauf vertrauen, dass für jedes Bauteil das exakt richtige Material abgerufen wird.
  • Betontechnologen können auf die unterschiedlichen Bauteile optimierte Rezepturen vorgeben und haben die Gewissheit, dass diese auch entsprechend verwendet werden.
  • Poliere werden hinsichtlich der Material-Auswahl entlastet und können sich auf die Aufgaben vor Ort konzentrieren.

 

Materialmapping

Materialmapping

Jedes Unternehmen verwendet unterschiedliche Materialbezeichnungen und -nummern. Für den digitalen Datenaustausch ist das ein großes Hindernis. SEQUELLO überwindet es, indem ein zentraler Materialstamm auf der Plattform zwischen jenen der einzelnen Unternehmen geschalten wird.

So wird Baufirmen und Lieferanten der Datenaustausch  ermöglicht, wobei jeder seine eigenen Materialbezeichnungen beibehalten kann. Durch den einmaligen Vorgang des “Materialmappings” werden die individuellen Materialnummern den entsprechenden Einträgen im zentralen (generischen) Materialstamm von SEQUELLO zugeordnet. Dieser enthält für alle möglichen Materialeigenschaften einen eigenen Eintrag, sodass eine einheitliche Übersetzung zwischen verschiedenen Materialnummern und Bezeichnungen gewährleistet ist.

Lieferanten können auch mehrere Materialien einem zentralen SEQUELLO-Artikel zuordnen, ein sogenanntes “1:n Mapping”, wobei ein Material als “Standardmaterial” festgelegt wird. Dies gewährleistet eine korrekte Übermittlung von Bestelldaten. Selbst bei unterschiedlichen Materialnummern in verschiedenen Werken eines Lieferanten können durch werkspezifische Materialstämme komplexe Artikelstrukturen in SEQUELLO abgebildet werden.

Übersichten und Reports

Übersichten und Reports

Wir stellen Übersichten für Bestellungen, Lieferscheine und Rechnungen zur Verfügung, die individuell gestaltet und für baustellenübergreifende Reports herangezogen werden können.

Interne/externe Kommentare

Interne/externe Kommentare

Für die bessere Kommunikation im Team, sowie unternehmensübergreifend, steht dir die Kommentarfunktion zur Verfügung. Bei Bestellungen, Lieferscheinen und Rechnungen kannst du deine Anmerkungen einfach teilen. Dabei wird dokumentiert, wer wann welche Information erfasst hat. Bei Rückfragen kann man sich leicht an die richtige Person wenden. Und im Gegensatz zu handschriftlichen Notizen auf den Belegen ist die digitale Variante immer gut lesbar.

Wareneingangserfassung

Wareneingangserfassung

Der Wareneingang kann auf Basis einzelner Lieferscheine oder im Batch erfasst werden. Der Status am Lieferscheinobjekt stellt die Basis für die spätere, automatische Rechnungsprüfung dar.

Änderungshistorie

Änderungshistorie

Im Arbeitsalltag kommt es durchaus vor, dass Dokumente geändert, storniert oder mit Abweichungen bestätigt werden. Mit SEQUELLO ist das auch einfach möglich. Die ursprünglichen Werte werden in der Änderungshistorie genauso gespeichert wie die Information darüber, wer wann welche Werte verändert hat. Das sorgt für volle Transparenz und bei Fragen kann man sich direkt an die richtige Person wenden.

Digitaler Lieferschein

Digitaler Lieferschein

Zettelwirtschaft adé – den Lieferschein als Datensatz vollwertig verarbeiten. SEQUELLO ordnet automatisch die Lieferscheine einer Bestellung zu. So kann die Wareneingangserfassung effizient stattfinden und sämtliche Lieferinformationen an einem zentralen Punkt abgerufen werden.

Bei der Bearbeitung kannst du bei mehreren Lieferscheinen auf einmal Informationen ändern. Zum Beispiel den Prüfstatus oder die Bauteilzuordnung. Darüber hinaus können Kommentare, sowohl für den Abnehmer, als auch für den Lieferanten, festgehalten werden.

Mit der Download-Funktion kannst du Lieferscheine wahlweise einzeln oder gesammelt als Excel- bzw. PDF-Datei herunterladen.

Bestellbestätigung und -änderungen

Bestellbestätigung
und -änderungen

Sobald der Lieferant die Bestellung in sein Disposystem übernimmt und bestätigt, wird der Bestellstatus in SEQUELLO aktualisiert.

Der Disponent kann die Bestellung vollinhaltlich oder mit Abweichungen bestätigen. Im letzteren Fall werden die Änderungen bei Material, Menge, Datum oder Uhrzeit mit einem Hinweis in der SEQUELLO Field App markiert. Kann der Lieferant eine Bestellung nicht erfüllen, lehnt er sie initial ab oder storniert den bestehenden Auftrag im Nachhinein. Auch bei diesem Szenario werden die Änderungen in der Bestellübersicht vermerkt.

Bestellende Personen können in der Field App ebenfalls Bestelländerungen oder -stornos direkt an den Lieferanten übermitteln. Das Zeitfenster, bis wann digitale Bestellanpassungen akzeptiert werden, kann in seinen Einstellungen vornehmen.

Anpassungen können jederzeit auch telefonisch geklärt werden. Aufgrund der bidirektionalen Anbindung von SEQUELLO an das Dispositionssystem findet selbst das telefonische Gespräch seinen Weg in die SEQUELLO Field App.

Besonders praktisch: Jede Änderung erzeugt eine Log-Datei, in der festgehalten wird, welcher Wert durch einen neuen ersetzt wurde. So ist jede Änderung im Detail nachvollziehbar.

 

Push-Benachrichtigungen

Push-Benachrichtigungen

Erhalte die wichtigsten Informationen rund um deine Bestellungen, Lieferscheine und Rechnungen als Push-Notification auf dein Smartphone, Tablet oder in deinem Browser. Dabei bestimmst du selbst welche Notification du auf welches Device erhalten möchtest.

Kalender und Wochenplanung

Kalender und Wochenplanung

Alle Bestellungen der Baustelle werden materialübergreifend dargestellt. Poliere sehen somit den aktuellen Status sowie Bestelldetails und können mit diesen Informationen den Einsatz ihrer Mannschaft und der Geräte auf der Baustelle planen. Außerdem können Bestelländerungen gestartet und referenzierte Lieferscheine geöffnet werden. Damit die Informationen auch für Kollegen ohne Zugriff auf SEQUELLO zugänglich sind, kann die Tages- oder Wochenübersicht auch ausgedruckt und ausgehängt werden.

Bauteilzuordnung

Bauteilzuordnung

Bei der Bestellung können die Materialien bereits einem Bauteil und -abschnitt zugeordnet werden. Nachzuvollziehen, welche Materialien in einem bestimmten Teil oder Abschnitt verbaut wurden, ist mit den Filtermöglichkeiten unserer Anwendung jederzeit möglich.

Telefonische Bestellung

Telefonische Bestellung

Digitalisierung in allen Ehren. Das persönliche Gespräch hat weiterhin einen hohen Stellenwert und mehr als nur seine Berechtigung in Bauprozess. Dank der bidirektionalen Anbindung von SEQUELLO an viele Disposysteme findet auch die telefonische Bestellung ihren Weg in die Field App und damit auch in die digitale Dokumentation.

Denn sobald der Disponent einen Auftrag in seinem Dispositions-Tool erfasst oder ändert, wird diese Information mit der Field App synchronisiert und damit für den Abnehmer zugänglich.

Digitale Bestellung

Digitale Bestellung

Die digitale Bestellung ist der Ausgangspunkt für die Folgeprozesse in der Abwicklung. Die Bestelldaten werden über die browserbasierte Field App an den Lieferanten übermittelt. In der Dispo wird die Bestellung im gewohnten Disposystem angezeigt.

Neben den üblichen Informationen wie Lieferdatum, Menge und Material werden noch weitere Details wie Bauteilzuordnungen, Zufahrten und Entladestellen erfasst sowie auch bei den Lieferscheinen berücksichtigt.

Diese Informationen erleichtern den Lieferanten die Zustellung des Materials und Bauunternehmen können den Materialverbrauch für einzelne Bauteile- und Abschnitte exakt festhalten und für Auswertungen, wie beispielsweise den CO2-Report verwenden.

Mit der Funktion „Bestellung duplizieren“ kopieren User einfach eine bestehende Bestellung, wenn sie nur wenige Parameter, z. B. das Lieferdatum und das Bauteil ändern möchten und die restlichen Informationen identisch sind.

Bezugsquellenfindung

Bezugsquellenfindung

Im Vorfeld eines Projekts kann in SEQUELLO der ausgewählte Lieferant je Materialkategorie gepflegt werden. Sowohl Projektvereinbarungen als auch Rahmenvereinbarungen sind dabei möglich. Der Polier wählt im Bestellvorgang einfach aus den vordefinierten Lieferanten, ohne sich Gedanken hinsichtlich der Bezugsquelle und den nötigen Vereinbarungen machen zu müssen.

Deine Vorteile erleben

Im persönlichen Gespräch oder bei einer Produkttour kannst du
die Vorteile unserer Lösung unverbindlich kennenlernen.